« Folgende Themen liegen mir am Herzen »


Energie

RUFER steht für eine Energiepolitik, bei der die Versorgungsicherheit im Zentrum steht. Dieser Aspekt hat die Politik in den vergangenen Jahren verschlafen. Die Schweiz und der Kanton Solothurn haben gute Voraussetzungen, um vermehrt  erneuerbare Energie zu produzieren.  Nun braucht es einen Sonder-Effort in der Energiepolitik, um die aktuellen Probleme in der Energieversorgung zu lösen. Priorität hat der Ausbau von Produktionskapazitäten.

Raumplanung

Die Schweiz und der Kanton Solothurn sind wunderschön, das muss so bleiben: RUFER  steht für eine haushälterische und zukunftsorientierte  Raumplanungspolitik! Der Boden ist begrenzt. Entsprechend gilt es dem Boden Sorge zu tragen. Die Raumplanung muss verdichtete Bauweisen und die prioritäre Nutzung von Baubrachen anstreben. 



Wirtschaft

Der Kanton Solothurn ist Zukunft: RUFER steht für eine florierende Wirtschaft und den dazu nötigen Rahmenbedingungen! Der Kanton ist geografisch gut gelegen, verkehrstechnisch gut erschlossen und hat viele fähige Leute. Die guten Voraussetzungen gilt es selbstbewusster zu nutzen. Eine vernünftige Steuer- und Infrastrukturpolitik und ein gutes Bildungssystem sind zentrale Grundlagen für eine prosperierende Wirtschaft. 

 

 

Landwirtschaft

Der Schweiz und der Kanton Solothurn haben eine beeindruckende Landwirtschaft: RUFER steht für eine vielfältige und auf Wertschöpfung ausgerichtete Landwirtschaft! Die  Landwirtschaft ist von Gemüsebau bis zur Berglandwirtschaft sehr breit aufgestellt. Das ist eine gute Voraussetzung, um an den Märkten mit vielfältigen Produkten erfolgreich zu sein. Die Politik muss diese Stossrichtung unterstützen. Im Fokus der Politik muss künftig weniger die Verteilung der Direktzahlungen, sondern das Ziel von mehr Wertschöpfung stehen.

 


Bildung

Wir brauchen gut ausgebildete Berufsleute und kluge Köpfe: RUFER steht für ein gutes und an den Menschen orientiertes Bildungssystem! Bildung ist wichtig und wird noch wichtiger. In Zentrum der Bildung stehen die Schüler und die Auszubildenden. Die Bedürfnisse von Gesellschaft und Wirtschaft müssen in die Schulen und die beruflichen Ausbildungen einfliessen.

 

 

Klima

Der Klimawandel ist leider Realität: Als Agronom sieht RUFER die negativen Folgen des Klimawandel sehr genau. Der Klimawandel schadet nicht nur der Landwirtschaft, sondern sehr vielen Wirtschaftszweigen. Klimaschutz ist daher im Interesse der der Gesellschaft und der Wirtschaft. Alle Wirtschaftszweige können und müssen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Finanzen

Eine gesunde Finanzen ist zentral: RUFER steht für eine pragmatische und ideologiefreie Finanzpolitik! Jedes Kind weiss, dass man nur so viel Geld ausgeben kann, wie man hat. Man kann Institutionen aber auch zu Tode sparen. Daher brauchen wir eine Steuer- und Ausgabenpolitik, die von Augenmass und gesundem Menschenverstand geprägt ist. 


Haben Sie Fragen oder Bemerkungen?

Martin Rufer / Lochgasse 9 / 4574 Lüsslingen / 078 803 45 54 / mail@martin-rufer.ch